Licht unserer Welt??

vom 23. Mai 2020

Im Rahmen der von Papst Franziskus ausgerufenen „Laudato Si“ Woche haben sich Christen weltweit erneut intensiv mit der Verantwortung, die die Schöpfung Gottes mit sich bringt, beschäftigt.

Auch die weiterhin vorherrschende Corona Krise hat weitreichende Auswirkungen auf unsere Umwelt, so nehmen Lärm- und Luftemissionen ab. Jedoch führt die Situation auch zu einem enormen Berg Müll an bspw. Einmalmasken und Handschuhen. Umso wichtiger scheint es, dass Jeder nach Möglichkeiten sucht (Plastik)müll in seinem Alltag zu reduzieren.

Auch die Artenvielfalt und Luftverbesserung stehen im Fokus der „Laudato Si“ Woche, so wird in manchen heimischen Gärten in den letzten Tagen kräftig gesät, gepflanzt und gewerkelt.

Pflanzen recken sich zur Sonne, sie sehen sich nach Licht. Johannes, der Verfasser des vierten Evangeliums lässt Jesus sagen: „Ich bin das Licht der Welt“. Recken wir uns zu Christus hin?
Ist er das Licht in unserem Leben?

Guter Gott,

Schöpfer von Himmel und Erde und allem, was in ihnen lebt. Hilf uns, uns immer neu bewusst zu werden, dass unser gemeinsames Haus nicht nur uns alleine gehört. Es liegt in unserer Hand, die Schönheit, dieser deiner Schöpfung zu bewahren.

Ermutige uns, auf den Schrei der Erde zu hören und nach deinem Vorbild auf ihn zu antworten. Hilf uns auch, uns immer wieder auf dich in Jesus Christus besinnen zu können.

Darum bitten wir dich Gott, durch das Licht der Welt, unseren Bruder und Herrn, Jesus Christus

Amen.

Aktuelles
4.7. Holywood-Gottesdienste
Korbi DAHOAM bis 5.10. anmelden!
Taizé dahoam in Thalhausen